PATRIZIA Immobilien AG kauft Bürogebäude in München

Die PATRIZIA Immobilien AG hat für einen Immobilienfonds für Privatanleger an der Leopoldstraße in München ein neues Bürogebäude erworben. Es liegt im mittleren Ring und verfügt über etwa 10.000 m² vermietbarer Gewerbefläche. Der Hauptmieter ist die Bavarian International School – sie ist mit einem langfristigen Mietvertrag an das Objekt gebunden. Mit dieser hochwertigen Immobilie besitzt die PATRIZIA Immobilien AG, zu der auch die PATRIZIA GrundInvest. gehört, ein sehr attraktives Finanzprodukt, welches ideal für Privatanleger ist. Verkäufer des Komplexes war eine private Equity Gesellschaft und der Kaufpreis ist unbekannt.

München beherbergt bereits 7 Konzerne, die am DAX notiert sind

Die PATRIZIA Immobilien AG hat einen neuen Fonds für Privatanleger entwickelt. Er ist der 5. Publikums AIF des Partnerunternehmens PATRIZIA GrundInvest. Geplant ist, Eigenkapital in Höhe von etwa 30 Millionen € bei Privatanlegern einzusammeln. Prognostiziert ist eine jährliche Auszahlung in Höhe von durchschnittlich 4 % vor Steuern. Die Laufzeit des Immobilienfonds soll zunächst einmal zehn Jahre betragen ein Einstieg für Privatanleger bereits mit niedrigen 20.000 € möglich. Der Fonds soll im ersten Quartal 2017 aufgelegt werden. Das Bürogebäude in München gehört dazu – es stammt aus den 1970er Jahren und liegt in einer der besten Lagen Münchens. Der Standort befindet sich in einem Gewerbe/Wohn-Mischgebiet, welches Wohnen in München Schwabing und Gewerbe attraktiv miteinander verbindet.

Im Jahr 2015 wurde das Gebäude kernsaniert und die renommierte internationale Schule Bavarian International School ist seit Anfang 2016 Hauptmieter. Die vermietbare Fläche verteilt sich auf sieben Geschosse und bietet etwa 10.000 m² Fläche. Davon ist der überwiegende Teil (mehr als 8000 m²) langfristig mit einem 20-Jahre Pachtvertrag an die renommierte Tagesschule vermietet. Diese Fläche erzielt bereits jetzt 90 % der Mieteinnahmen und die verbleibenden 2000 m² sind für fünf Jahre an das Unternehmen BP vermietet. Das Angebot der Privatschule richtet sich an Kinder, die frühzeitig auf die Globalisierung mit einer englischsprachigen Ausbildung vorbereitet werden sollen, darunter auch viele Kinder internationaler Führungs- und Fachkräfte aus München, die bei dort ansässigen Unternehmen und Konzerne beschäftigt sind. München gilt als weltoffene Wirtschaftsmetropole, denn hier sind sieben DAX Konzerne angesiedelt. Aus diesem Grund verspricht das dort beschäftigte Personal ein langfristiges und großes Potenzial für die Privatschule. Die internationale Schule hat sich schon jetzt am Markt etabliert und plant einen weiteren Standort mit dem City Campus zu eröffnen.


Bildnachweis: © Fotolia – tina7si

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply